Schulprofil

Rhythm & School: Das Musikprofil

Ob in einem unserer Chöre oder in einem unserer unterschiedlichen Orchester: Am JBG können Schüler*innen in allen Formen und Farben Musik machen – bis hin zum Abitur!

Seit Jahren bieten wir in den Jahrgängen 5 und 6 ein herausragendes Musikprofil an, in welchem die Kinder die Möglichkeit haben, ein Instrument zu erlernen, wenn sie nicht schon eines spielen. Wir sind mit einem umfangreichen Instrumentensortiment ausgestattet, so dass wir den Kindern in den ersten zwei Jahren das Instrument leihweise zur Verfügung stellen können. Darüber hinaus erhalten die Kinder in Kooperation mit der Jugendmusikschule Unterricht auf ihren Instrumenten und lernen bei professionellen Instrumentalpädagogeninnen. Alle Kinder des Musikzweiges singen im Unterstufenchor, der natürlich auch für alle anderen Kinder offen ist.

Im Wahlpflichtbereich der Klassenstufen 7-10 haben die Schüler*innen die Möglichkeit, weiterhin Musik zu wählen und im Rahmen ihres Stundenplanes im Orchester zu spielen und im Chor zu singen. Regelmäßige Konzerte schulen und professionalisieren die Schüler*innen in ihrer musischen Ausbildung. Sie tragen damit auch in besonderer Weise zum Schulleben bei. Der Instrumentalunterricht wird über die Jugendmusikschule an unserem Schulstandort weitergeführt.

In der Studienstufe findet der Musikzweig seine Fortführung im Profil „Kultur und Gesellschaft“. In diesem Profil können die Schüler*innen Musik 4-stündig auf erhöhtem Niveau wählen und Musik als Abiturprüfungsfach wählen. Durch die enge Zusammenarbeit mit Young ClassiX und dem Felix-Mendelssohn-Jugendsinfonieorchester (MJO) haben besonders begabte und engagierte Schüler*innen die Möglichkeit, in einem der größten Jugendorchester Norddeutschlands zu spielen.

In Kürze:
• Musikprofil von Klasse 5-12
• Leihinstrumente in den Klassen 5 und 6
• Kooperation mit der staatlichen Jugendmusikschule
• Professioneller Instrumentalunterricht
• Chor- und Orchesterarbeit
• Kooperation mit Young ClassX und dem MJO


Willensstärke, Ausdauer und Teamgeist: Das Sportprofil

Wer seine Energie in sportliche Erfolge umsetzen möchte, der oder die ist im Sportprofil am JBG genau richtig. Gerade im Sport werden Kompetenzen gefördert, die auch in allen anderen schulischen und außerschulischen Bereichen von Bedeutung sind und motivieren, persönliche Ziele zu erreichen.

In den Klassenstufen 5 und 6 geht es dabei zunächst um ein sportartübergreifendes Talenttraining. Dafür durchlaufen die Schüler*innen ein differenziertes und umfangreiches Sportprogramm, Tests, Wettkämpfe und Sichtungen in vielen Feldern des Sports, um sich selbst, ihre Talente und ihre Stärken kennen zu lernen und darauf aufbauen zu können.

In der Mittelstufe geht es für die Klassen 7-10 im Wahlpflichtbereich mit dem Sportprofil weiter. Im Profil „Sport+“ werden zum einen spezielle Sportarten vertieft, zum anderen wird das Profil durch besondere Angebote, wie z.B. eine Ersthelfer-Ausbildung, ergänzt.

Sportlich hat sich das JBG in besonderer Weise der Förderung des Volleyballs verschrieben. In verschiedenen Mannschaften und Teams ist unsere Schule seit Jahren überaus erfolgreich auf der Landes- und der Bundesebene und kooperiert zusätzlich mit der Elite- Schule des Sports „Alter Teichweg“. In der Oberstufe findet das Sportprofil seine Fortsetzung im Profil Sport, Gesundheit und Fitness. Mit sechs Wochenstunden Sport werden die Schüler*innen hier sowohl in Sport-Praxis als auch in Sport-Theorie, kombiniert mit Biologie auf erhöhtem Niveau, auf das Abitur vorbereitet.

In Kürze:
• Sportprofil von Klasse 5-12
• Fokus auf die Kompetenzen Teamgeist und Willensstärke
• Sportübergreifendes Talenttraining
• Teilnahme an Turnieren
• Schwerpunkt Volleyball
• Kooperationen mit dem BSV und der Eliteschule des Sports Alter Teichweg


Für die Wissenschaftler*innen von morgen: Das Forscherprofil

Forschen, Tüfteln, Experimentieren, wissenschaftliches Arbeiten – der Neugierde und dem Forscherdrang der Schüler*innen sind am JBG keine Grenzen gesetzt!

In den Jahrgängen 5 und 6 liegt der Fokus neben den verbindlichen Inhalten im Fach NWT vor allen Dingen auf der Förderung wissenschaftlicher Kreativität und damit auf der praktischen Arbeit, dem Entwickeln von Experimenten und ihrer Dokumentation. Alle Kinder des Forscherzweiges nehmen am naturwissenschaftlichen Wettbewerb NATEX teil. Schon seit vielen Jahren ist das JBG hier immer mit vielen Preisträgerinnen vertreten.

In den Klassen 7-10 setzt sich der Forscherzweig im Wahlpflichtbereich fort. Der naturwissenschaftliche Unterricht differenziert sich nun für alle Schüler*innen in die Fächer Biologie, Physik, Chemie und darüber hinaus auch wahlweise Informatik aus. Wer weiter im Forscherprofil bleiben möchte, kann zusätzlich im Wahlpflichtbereich „Forscher+“ wählen. Im Fokus stehen Oberthemen, zu denen interdisziplinär experimentell und forschend gearbeitet wird. Die Schüler*innen haben die Möglichkeit, an naturwissenschaftlichen Wettbewerben wie „Jugend forscht“ teilzunehmen.

In der Sudienstufe findet der Forscherzweig seine Fortführung im Profil „Medizin und Life Sciences“. In diesem Profil sind die Fächer Biologie und Chemie mit insgesamt 8 Stunden vertreten. Neben der Vermittlung zentraler Fachinhalte wird in dem Profil immer wieder der Blick auf die Anwendung der Unterrichtsinhalte im medizinischen Bereich gelegt.

In Kürze:
• Forscherprofil von Klasse 5-12
• Förderung der wissenschaftlichen Kreativität
• Fokus auf praktischer, experimenteller Arbeit
• Teilnahme an naturwissenschaftlichen Wettbewerben
• Wissenschaftlich interdisziplinäres Arbeiten