Begabtenförderung

Sprechzeiten von Herrn Krause nach Absprache

E-Mail senden

Schüler und Schülerinnen unserer Schule profitieren von folgenden Stipendien

1. Warum ist Begabtenförderung so wichtig?

Die individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler gehört übereinstimmend zu den Kernaufgaben der Schule. In den letzten Jahren ist immer deutlicher geworden, dass man diesbezüglich nicht nur die Defizite, sondern auch die Potenziale von Schülerinnen und Schülern in den Blick nehmen muss. Im Sinne der individuellen Lernförderung sollte es daher an Schulen eine Selbstverständlichkeit sein, nicht nur schwachen Schülerinnen und Schülern zusätzliche Angebote zu offerieren, sondern ebenso starken. Denn „[die] häufig geäußerte Behauptung, dass Begabte keine besondere Förderung brauchen, weil sie bereits die Voraussetzungen zu außergewöhnlichen Fähigkeiten mitbringen, stimmt nicht. Leistungssportler oder Spitzenmusiker beweisen das Gegenteil: ohne hartes Training bzw. intensives Üben könnten sie niemals die Leistung erbringen, für die sie berühmt sind.“[1]

2. Wie erfolgt die Begabtenförderung am JBG?

Eine breite Begabungsförderung erfolgt am JBG bereits durch die drei Profile (Musik, Forscher, Sport) und die vielseitigen Angebote im Wahlpflichtbereich.

Schülerinnen oder Schüler mit besonderer Begabung oder Hochbegabung haben des Weiteren die Möglichkeit auf ganz unterschiedliche Weise gefördert zu werden:

Enrichment außerhalb der Klasse:

  • Zusatzangebote (AGs, Wettbewerbe etc.)
  • Drehtürseminar ab dem Schuljahr 2016
  • Teilnahme am Programm „Learning Kids“ der Stiftung Kinderjahre

Enrichment außerhalb der Schule:

  • Kurse der Beratungsstelle für besondere Begabung (z.B.: KreSCH, Robotik)
  • Juniorstudium
  • Ferienakademien
  • Stipendien
  • Wettbewerbe

Akzeleration

  • Springen (Überspringen einer Klassenstufe)
  • Teilspringen (Besuch eines bestimmten Fachs in einer höheren Jahrgangsstufe)

3. Wer koordiniert die Begabtenförderung am JBG zuständig?

Zurzeit koordiniert Herr Krause die Begabtenförderung am JBG.

Mit Hilfe der Zeugniskonferenzen und der Klassenlehrer verschafft er sich einen Überblick über die unterschiedlichen Leistungen und Interessen der besonders begabten Schülerinnen und Schüler, um eine gezielte Förderung zu ermöglichen.

Seine Aufgaben gliedern sich in drei große Bereiche:

Information

  • gezielte Weitergabe von Angeboten zur Begabtenförderung,
  • Info-Abende zu Stipendien und Fördermöglichkeiten

Beratung

  • von Schülerinnen und Schüler,
  • von Eltern,
  • von Lehrern,
  • Begleitung von Bewerbungsprozessen (Stipendien, Schülerakademien, Juniorstudium etc.)

Durchführung von Angeboten der Begabtenförderung

  • Angebot eines Drehtürseminars (durch die Klassenkonferenz nominierte Schülerinnen und Schüler arbeiten parallel zum Regelunterricht an einem selbstgewählten Projekt)

[1] http://www.bildung-und-begabung.de/begabungslotse/informationen-fuer-lehrer-eltern-schueler/lehrerinnen-und-lehrer/begabte-kinder-in-der-schule, 17.08.2015.