Forscherprofil

Forschen, Tüfteln, Experimentieren, wissenschaftliches Arbeiten – der Neugierde und dem Forscherdrang der Schüler*innen sind am JBG keine Grenzen gesetzt!

In den Jahrgängen 5 und 6 liegt der Fokus neben den verbindlichen Inhalten im Fach NWT vor allen Dingen auf der Förderung wissenschaftlicher Kreativität und damit auf der praktischen Arbeit, dem Entwickeln von Experimenten und ihrer Dokumentation. Alle Kinder des Forscherzweiges nehmen am naturwissenschaftlichen Wettbewerb NATEX teil. Schon seit vielen Jahren ist das JBG hier immer mit vielen Preisträgerinnen vertreten.

In den Klassen 7-10 setzt sich der Forscherzweig im Wahlpflichtbereich fort. Der naturwissenschaftliche Unterricht differenziert sich nun für alle Schüler*innen in die Fächer Biologie, Physik, Chemie und darüber hinaus auch wahlweise Informatik aus. Wer weiter im Forscherprofil bleiben möchte, kann zusätzlich im Wahlpflichtbereich „Forscher+“ wählen. Im Fokus stehen Oberthemen, zu denen interdisziplinär experimentell und forschend gearbeitet wird. Die Schüler*innen haben die Möglichkeit, an naturwissenschaftlichen Wettbewerben wie „Jugend forscht“ teilzunehmen. In der Oberstufe findet der Forscherzweig seine Fortführung im Profil „Medizin und Life Sciences“. In diesem Profil sind die Fächer Biologie und Chemie mit insgesamt 8 Stunden vertreten. Neben der Vermittlung zentraler Fachinhalte wird in dem Profil immer wieder der Blick auf die Anwendung der Unterrichtsinhalte im medizinischen Bereich gelegt.

In Kürze:
• Forscherprofil von Klasse 5-12
• Förderung der wissenschaftlichen Kreativität
• Fokus auf praktischer, experimenteller Arbeit
• Teilnahme an naturwissenschaftlichen Wettbewerben
• Wissenschaftlich interdisziplinäres Arbeiten