Mittelstufe

Martin Bitterberg
Abteilungsleitung
E-Mail senden

Die Mittelstufe umfasst die Klassenstufen 7 – 10. In diesen Jahren wachsen die Schüler*innen von Kindern zu jungen Erwachsenen heran.

Diesem individuellen Reifeprozess trägt auch das Konzept der Mittelstufe am JBG Rechnung: Die aus der Beobachtungsstufe mitgebrachten Kompetenzen werden erweitert. Die Analyse eigener Stärken und Schwächen wird durch ein umfangreiches Beratungsangebot intensiviert und die Schüler*innen lernen, eigene Schwerpunkte zu setzen und individuelle Förderangebote anzunehmen. Das reicht vom Coaching bis hin zur Begabtenförderung und der beginnenden Berufsorientierung.

Durch für die Kernfächer in den Unterricht integrierte Differenzierungsschienen reagieren wir systemisch auf die unterschiedlichen Entwicklungsstände unserer Schüler*innen und fordern bzw. fördern sie individuell. Im Wahlpflichtbereich können Schüler*innen ihre Schwerpunkte aus der Beobachtungsstufe fortführen und/oder neue Akzente setzen und neue Fächer wie Informatik, Medien oder Theater kennen lernen.

Doch nicht alles ist neu: Integriert in die 34 Wochenstunden der Mittelstufe ist die Fortführung des Sozialen Lernens – der Klassenrat. Die Betonung des Miteinanders in der Gemeinschaft, die Förderung demokratischer Strukturen und die Übernahme von Verantwortung innerhalb einer Gruppe – auch das findet seine Fortführung und altersadäquate Anpassung in der Mittelstufe.

Die Klasse 10 nimmt eine doppelte Funktion ein: Die zentralen Überprüfungen zum Halbjahr dokumentieren schulübergreifend den Lernstand der Schüler*innen am Ende der Mittelstufe in den Hauptfächern. Gleichzeitig werden die Schüler*innen gezielt auf die Anforderungen und Inhalte der Klassen 11 und 12 vorbereitet – die Studienstufe.

In Kürze:

  • Individuelles Begabten- & Förderangebot
  • Integriertes Differenzierungskonzept in den Hauptfächern
  • Umfangreicher Wahlpflichtbereich
  • Berufsorientierung
  • Klassenrat
  • Vorbereitung auf die Studienstufe

Weitere Informationen: