Jugend braucht Gemeinschaft
 
Johannes-Brahms-Gymnasium

Aktuelles

Tiere im Winter

( Ausflug zum Gut Karlshöhe)

Die Klasse 5d war am Projekttag beim Gut Karlshöhe. Dort haben wir uns mit dem Thema „Tiere im Winter“ beschäftigt. Es war sehr interessant zu erfahren, was sich die Tiere alles einfallen lassen, um durch den Winter zu kommen.

Der Igel hält zum Beispiel einen Winterschlaf. Er sucht sich dafür einen warmen Ort, z.B. einen Laubhaufen. Außerdem atmet er nur noch ungefähr vier mal pro Minute und seine Körpertemperatur sinkt. Dadurch verbraucht er deutlich weniger Energie. Ein bisschen Energie verbraucht er aber trotzdem, dafür hat er sich extra vor dem Winter ein Fettpolster angefressen.

Andere Tiere wie das Eichhörnchen halten eine Winterruhe. In der Winterruhe schlafen sie, wenn auch nicht so fest wie der Igel. Außerdem muss es ab und zu aufwachen, um Nahrung zu sich zu nehmen. Das liegt daran, dass es mehr Energie verbraucht, weil es öfter atmet und seine Körpertemperatur sich kaum senkt. Um später Nahrung zu haben, versteckt es Nüsse an unterschiedlichen Orten.

Auf dem Gut Karlshöhe hatten wir die Aufgabe, warme und geschützte Orte im Wald zu suchen. An diesen Orten sollten wir unsere eigene Igel-Höhle bauen. Anschließend haben wir ein Glas mit warmem Wasser hinein gestellt und beobachtet, wie sich die Temperatur nach zehn Minuten verändert. Wir waren alle erstaunt, wie gut diese kleine Laubhöhle das Wasser warm halten konnte, denn im Freien sank die Temperatur schnell ab. Auf dem Rückweg haben wir uns noch lange darüber unterhalten, wie nützlich kleine Verstecke und Höhlen  für die Tiere sind, die Winterruhe oder Winterschlaf halten.

Dieser Bericht ist von: Annalena, Maja, Pelle, Sinan und Yannik

Unsere Profilfahrt nach Weimar

Wir, das Kultur und Gesellschaftsprofil, durften uns – trotz aller Corona Bestimmungen – auf die für uns schon in die Ferne gerückte Profilfahrt nach Weimar machen. Ein Jahr später als sonst geplant verbrachten wir sechs schöne Tage in der Kulturstadt. Auf dem Programm standen das Goethe Wohnhaus und -Nationalmuseum, das Schillerhaus, das Nietzsche Archiv, das Bauhausmuseum, die Anna-Amalia-Bibliothek, das ehemalige Konzentrationslager Buchenwald und noch vieles mehr. In etwa 20.000 Schritten pro Tag jagten uns unsere Lehrer durch Weimar. Ziel der Reise: Objekte finden und dazu recherchieren, um später in Hamburg darüber eine Reportage zu schreiben.

Wir lernten viel, durften staunen, wie zum Beispiel in der Anna-Amalia-Bibliothek und hörten unseren Guides von der Klassik Stiftung, die die meisten dieser historischen Bauwerke und Museen verwaltet, aufmerksam zu.

Es war eine spannende, lehrreiche, aber auch lustig-heitere Fahrt, die wir wohl alle in guter Erinnerung behalten werden.

Einschulung der neuen fünften Klassen

Nun ist unser Gymnasium komplett – mit der Einschulungsfeier am 9. August haben wir unsere jüngsten Mitglieder aufgenommen. Feierlich mit Musik und fröhlichen Reden haben die vier neuen Klassen ihren ersten Tag bei uns begonnen. Die Klassenlehrerteams waren genauso aufgeregt und haben sich genauso sehr darauf gefreut wie die 103 neuen Schülerinnen und Schüler. Gemeinsam hatten wir einen wunderschönen Start. Herzlich willkommen, liebe Schülerinnen und Schüler und liebe Eltern! Wir freuen uns auf die Zeit mit euch!Sandra R. Greve_


Die Schüler:innen wollen zurück in die Schule!

Im Rahmen einer Untersuchung für den Psychologiekurs von Herrn Krause habe ich – in Anlehnung an eine Studie der Universität Tübingen – eine Umfrage erstellt, welche ermitteln sollte, inwiefern die Lebenszufriedenheit von Schüler:innen am JBG unter dem Lockdown leidet. An der Umfrage nahmen die Klassen 5c, 9a sowie das S4 teil, was eine Fülle an Ergebnissen ermöglichte. Hier wesentliche Punkte in einer kurzen Zusammenfassung.

  • Zuerst einmal kann klar gesagt werden, dass die Teilnehmer:innen gänzlich zufrieden mit ihrem Leben an der Schule vor dem Lockdown waren. 
  • Die überwiegende Mehrheit kommt gut mit dem Distanzunterricht zurecht.
  • Die Meisten Schüler:innen vermissen die Zeit mit ihren Freund:innen sehr.
  • Was die Schüler:innen jedoch aktuell sehr bedrückt, ist ihre Freizeit. Die Haupttreffpunkte wie Cafés, Einkaufszentren oder Kinos sind geschlossen und damit sind auch die Möglichkeiten zur Begegnung neben der Schule begrenzt. 
  • Auch Aktivitäten und Ausflüge sowie der geliebte Urlaub fehlen ihnen, weshalb fast jede:r Schüler:in angab, momentan große Langeweile zu haben.

Aus der Umfrage konnte auch entnommen werden, dass sich die meisten Sorgen um die Gesundheit von sich selbst, ihrer Familie und ihren Freund:innen machen und eine Vielzahl an Schüler:innen fühlt sich im Moment sogar geistig erschöpft. Das macht es nur um so schöner, dass mehr als jede:r Zweite angab, dass sie sich freuen wieder in die Schule zu gehen. Denn die Schule ist nicht nur der Ort, an dem wir Bildung genießen. Die Schule, das JBG, ermöglicht es uns Freunde zu finden und Zeit mit ihnen zu verbringen. Hier können wir gemeinsam Freude verteilen und Erinnerungen schaffen. Wir wollen zurück!

Omono Chelsea Boniface – S4

Das neue JBG-Sporttrikot ist da!

Hier kommst du an dein personalisiertes JBG-Sporttrikot

Das JBG hat wieder Kunstpioniere!

Zum 5. Mal in Folge ist das JBG Teil der Aktion „Kunstpioniere“, in dem Schüler*Innen die gelegenheit bekommen, an einem Hamburger Ausstellungshaus zu einer aktuellen Ausstellung ästhetisch zu forschen und zu arbeiten. Nach Kooperationen mit dem Haus der Photographie und dem Bucerius Kunst Forum werden sich in diesem Jahr 19 Schüler*Innen aus dem Kunstkurs von Frau Feith im S1 mit der Ausstellung „Impressionismus. Deutsch-französische Begegnungen“ in der Hamburger Kunsthalle auseinandersetzen. Am 10.12.2021 werden dort in einer Blitzausstellung eigene Werke und Texte präsentiert.

Thorsten Krause


Projekt Superklasse „Anker im Sturm“

Die Schüler*innen der 6a haben bei dem Projekt „Superklasse“ teilgenommen. In einem selbst entwickelten Song haben sich die Schüler*innen in Ihrem Song mit dem Thema Vertrauensbruch beschäftigt, wie z.B. durch Mobbing von Freund*innen und oder Trennung von Elternpaaren. 

In dem Projekt entwickelte die Klasse einen Song und ein Musikvideo aus Themen, die die Schüler*innen beschäftigt. Die Schüler*innen wurden beim Songschreiber und der Ideenentwicklung angeleitet und durften in einem professionellen Tonstudio den Song aufnehmen. Nach den Aufnahmen entstand daraus ein toller Song und die Schüler*innen drehten zu ihrem Song ein Musikvideo. Das Projekt wird von der Techniker Krankenkasse gefördert. Alle Superklasse Videos sind Copyright geschützt und dürfen nur mit Genehmigung heruntergeladen werden.

Hanna Tomischat

 

Ein musikalischer Auftritt im Seniorenheim

JBG-Schüler aus den Musik-Kursen und dem Orchester haben bei schönstem Sonnenschein am Dienstag-Nachmittag, den 14.09.21 im Innenhof der Passat-Pflegeresidenz musiziert. Es waren sehr vielfältige Beiträge zu hören: Von Pop-Songs und Filmmusik gespielt vom großen Orchester bis hin zu kleinen Kammermusik Stücken.

Die Senioren haben sich sehr dazu gefreut, es war eine wunderbare Bereicherung ihres Alltags gerade in den Zeiten großer Auflagen für Aktivitäten und Kontakteinschränkungen.

Es wird weitere kleine Aufführungen geben: Wer Interesse hat, hier mitzuwirken, kann sich an beatrix.ehlert@jbg-portal.dewenden. Gerne können sich auch andere Künstler melden: Von der Zaubershow bis zum Tiktok-Tanz gibt es sicherlich viele Möglichkeiten, älteren Menschen, die nicht mehr so aktiv am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können, etwas zu zeigen und ein bisschen mehr Glitzer in ihren und auch euren Alltag zu bringen 😉

Das JBG hat gewählt! Die Juniorwahlen am JBG 2021

Die 20.Bundestagswahl steht vor der Tür und die Schüler der 9. bis 12.Klasse haben im Rahmen der Juniorwahl auch wieder ihre Stimme abgeben können. Dafür wurde ein Wahllokal aufgebaut und die Schüler*innen mussten ihre Wahlbenachrichtigung mitbringen und ihren Ausweis vorzeigen. Daraufhin haben sie ihren Wahlzettel bekommen und ihre Stimme abgegeben. Zum Schluss wurde der Wahlzettel in die Wahlurne geworfen.

Aufgrund von Corona sind die Schüler*innen Klassen- bzw. Kursweise zur Wahl gekommen und auch die Wahlhelfer wurden von den jeweiligen Klassen bzw. Kursen gestellt. Die Teilnahme an der Juniorwahl war uns wichtig, um die Schüler*innen mit dem Wahlgeschehen vertraut zu machen und ihnen eine Teilnahme an der Demokratie zu ermöglichen. Deshalb wurde sich in den verschiedenen Klassen im Rahmen des PGW-Unterrichts umfassend mit der Bundestagswahl und den Parteiprogrammen beschäftigt. Allen Beteiligten hat die Juniorwahl viel Spaß gemacht und alle konnten daraus etwas mitnehmen.

Unser Ergebnis ist folgendes: Die Gewinnerin der Erststimme ist Aydan Özoguz von der SPD.

Bei der Zweitstimme für die Parteien teilen sich die SPD und die Grünen den 1.Platz. Die Wahlbeteiligung lag dabei bei 84%.

geschrieben von Hannah und Sipora, Global Development Profil (S3) bei Frau Wapsa