Archiv der Kategorie: Innerschulische Veranstaltungen

Die erste Abiturienten-Entlassungsfeier in der neu gestalteten Pausenhalle

Das gute Sommerwetter erlaubte es, dass die Türen zu der großzügigen neuen Terrasse unter den Säulen des Vordachs geöffnet waren und Jung und Alt sich dort draußen vor Beginn und am Ende der Veranstaltung unterhalten konnten. Mehrere Stehtische luden zum Verweilen ein, die Schüler*innen des zweiten Semesters hatten Getränke, Brezeln und viele kleine Köstlichkeiten vorbereitet.

Während der Feierlichkeiten waren als musikalische Beiträge mehrere großartige Songs des Oberstufenchors zu hören, ein musikalisches ‚Zitat‘, das zur abwechslungsreichen Rede des Schulleiters, Herrn Preidt, passte und die virtuose Klavierbegleitung eines Schülers aus dem zweiten Semester. Die gute Akustik und das helle neue Ambiente der Pausenhalle und selbstverständlich auch die festlich gekleideten Abiturient*innen und deren Eltern, Großeltern und Freunde trugen bei zur entspannten Atmosphäre anlässlich dieses Höhepunktes eines Schülerlebens. In den Reden und Ansprachen des Schulleiters, des Oberstufenkoordinators, der drei Tutor*innen und der zwei Schülerinnen wurden die nun zu Ende gehende Schulzeit und der Start in einen neuen Lebensabschnitt gewürdigt.

Als neues Element zur Dekoration der Bühne gab es zwei große Banner mit den Namen aller Abiturient*innen 2018, gespendet von der JBG-Cafeteria. Wie erwartet wurden die Abiturzeugnisse überreicht, unerwartet war, dass es wichtige Extra-Auszeichnungen für drei Schüler*innen gab. Ganz am Ende der Veranstaltung war die helle Außenwand mit dem markanten Schriftzug  JOHANNES BRAHMS GYMNASIUM ein begehrter Hintergrund für Erinnerungsfotos mit dem Abitur-Zeugnis und der vom JBG-Elternrat überreichten Rose in der Hand.

Rh, 2.7. 2018

Sakrale Bauten im Wandel: Architektur als Botschaft

Eine Ausstellung des S2-Kunstkurses von Frau Feith (28.06.2018, Pausenhalle)

Stell dir vor…

du bist ein Architekt im Autrag der Stadt Hamburg..

Die „Hanse“ möchte die kulturelle und religiöse Offenheit der Stadt architektonisch unterstreichen und damit auch fördern. An unterschiedlichen Standorten sollen die die sogenannten „Contemplation Container“ aufgestellt werden.

Diese leicht transportierbaren Container (ca. 6 x 2.5 x 2.5 Meter und ca. 14 m2) sollen als Gebets-, Andachts– und Ruheraum für jeden Menschen frei nutzbar sein.

Was machst du aus diesem Auftrag?
Ft

Schulparty

Die neue Pausenhalle ist nun auch endlich von uns Schülern richtig eingeweiht worden! Mit einer großen Party am Freitag wurde aus Aufenthalts- und Essenraum eine große Tanzfläche. Wir feierten mit einem lachenden und einem tränenden Auge, denn es war gleichzeitig die letzte (offizielle) Party unserer S4-Schulsprecher. An dieser Stelle nochmal an ein großes Dankeschön an Jun-Ho, Tim, Basti und Franzi für euer jahrelanges Engagement als Schulsprecher! Wir freuen uns auf die nächste Party, zu der ihr natürlich herzlichst eingeladen seid!

K.N.

Konzert der Beobachtungsstufe „Music and Arts“ am 26.02.2018

Musik und Kunst. Das beschreibt den Abend in unserer Pausenhalle treffend. Und Essen, würde auch noch gut passen. Mit musikalischer Begleitung des Unterstufenchores, Solisten und der Klassenorchester der 6 und 5a gab es eine kleine künstlerische Ausstellung aus den verschiedenen Kunstunterrichten und dazu ein leckeres Buffet. Ein gemütlicher und gelungener Abend in der warmen Pausenhalle, während draußen malerisch der Schnee rieselte.

K.N.

Eissporttag 2018

Es war ein heimisches Gefühl, als wir an einem kalten Januarmorgen die Eissporthalle Farmen betraten. Der Eissporttag kam nicht nur bei denen gut an, die diese Tradition schon ein paar Jahre mitmachen, auch jene, die dieses Jahr das erste Mal dabei waren, schlitterten begeistert mit ihren Freunden im Arm über das Eis. Ein toller Tag mit wenigen Unfällen und ganz viel Spaß! Ein Dankeschön an das Sportprofil aus dem S2 für die Organisation!

Kira Neumann, S2

Ehemaligentreffen 2018

Wiedersehen macht Freu(n)de! Zwei Jahre sind schon wieder rum und deshalb lädt der angehende Jahrgang 11 sowie das JBG Sie/Euch herzlich ein, in altbekannter Umgebung altbekannte Menschen zu treffen.
Bislang gibt es noch kein fest eingeplantes Programm für diesen Abend. Solltet Ihr Ideen und Vorschläge für den einen oder anderen Programmpunkt haben, dann meldet Euch doch bitte einfach mit PN bei andreas.herzog@jbg-portal.de.

Die feierliche Einweihung der Schulkantine und der neu gestalteten Pausenhalle

Viele geladene Gäste –  Eltern, Schüler*innen, Lehrer*innen,  Anwohner*innen, Architekt*innen, Bauleiter*innen, Mitarbeiter*innen der Schulbehörde und von Schulbau Hamburg  – haben die Eröffnung gefeiert, mit Musik, mit Ansprachen und mit Danksagungen. Die Plakate der Theatergruppe haben Baustellen – Fachbegriffe für alle verdeutlicht  und das erste Semester war für das Catering zuständig.

Viele Menschen waren an der Planung,  der Finanzierung, der Ausführung und der Fertigstellung des neuen Gebäudes beteiligt. Es wurde gesagt, dass  alle  gut zusammen gearbeitet haben und sie sind stolz auf das Ergebnis: das ‚Herz‘ der Schule – Mehrzweckhalle, Aula, Schulkantine  und Pausenhalle. Der Architekt hat das unscheinbare, niedrige, seit Jahren existierende Gebäude verändert und  zum Stadtteil hin geöffnet. Wenn man sich heute vom Höhnkoppelort  der Schule nähert, sieht man ein von hohen Säulen getragenes Vordach und dahinter die lichte Glasfassade,  davor eine großzügig  gepflasterte freie Fläche. Und man blickt auf  den neu gestalteten Schriftzug  ‚JOHANNES  BRAHMS GYMNASIUM‘ – ein wunderbarer erster Eindruck.

Im Inneren ist die Pausenhalle neu gestaltet: neuer Fußboden, neue hellgraue Vorhänge, neue Bühne, neue Akustik, neue Beleuchtung. Es sind  168 Quadratmeter Fläche hinzugekommen für die Sitzplätze in der Schulkantine  und zudem ist  in die ehemalige geräumige Hausmeisterwohnung  eine moderne Küche für den Betrieb der Schulkantine eingebaut worden. Die Schüler*innen haben neue Toiletten im Eingangsbereich erhalten, auch  die Toilettenräume der Lehrer*innen wurden modernisiert.

Die vor vielen Jahren gestartete Aktion der JBG- Eltern, nämlich die Gründung eines Vereins ‚JBG -Schulkantine‘ und die zur  Anschub -Finanzierung verkauften ‚Fliesen mit Spender-Namen‘ sind zur Dokumentation als 3 große Poster im Eingangsbereich angebracht worden.

Was war die STASI? – DDR-Zeitzeuge Karsten Dümmel zu Besuch am JBG

Die Geschichte der DDR gehört zu den Themen des Zentralabiturs, daher beschäftigen sich die beiden Geschichtskurse des S3 gerade intensiv damit. Geschichtsunterricht mal anders fand für sie am 21.11.2017 im Hörsaal statt. 80 Minuten lauschten die OberstufenschülerInnen dem Schriftsteller und DDR-Bürgerrechtler Karsten Dümmel, der zunächst einen Vortrag zum Thema Was war die STASI? Einblicke in das Ministerium für Staatssicherheit. Ein persönlicher Erfahrungsbericht aus 12 Jahren Arbeit in der Opposition“ hielt. Zunächst stellte er dabei detailliert das Vorgehen der Staatssicherheit vor und zeigte anhand eindrucksvoller Beispiele, in welcher Dimension und mit wieviel Akribie die Bespitzelung der DDR-Bevölkerung stattfand. Anhand seiner eigenen Stasi-Akten, die insgesamt aus über 20 Aktenordner bestand, machte er anschließend deutlich, welche Folgen oppositionelles Verhalten in der DDR haben konnte. Als Gründer mehrerer kirchlicher Arbeitskreise, die sich zum Beispiel für Frieden und Menschenrechte einsetzten, geriet Dümmel ins Visier der Staatssicherheit und war insgesamt zwölf Jahre den sogenannten „Zersetzungsmaßnahmen“ der Stasi ausgeliefert. Dazu gehörten zum Beispiel mehrmalige Untersuchungshaft, Haus- und Stadtarrest sowie die Zwangsverpflichtung zur Arbeit als Hilfsarbeiter zur Nachreinigung von Zügen. Nach unzähligen nicht genehmigten Ausreiseanträgen wurde Dümmel schließlich 1988 von der BRD freigekauft und studierte in Tübingen Rhetorik und Germanistik, selbst dort wurde er noch von der Stasi überwacht.

In der sich an den Vortrag anschließenden Fragerunde wurde deutlich, welche Folgen das Geschehen für die Betroffenen bis heute hat und wie wichtig es auch für die heutige Schüler-Generation ist, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, um die eigene Freiheit schätzen zu können. Insgesamt war eine seine sehr lohnende Veranstaltung, die sicher Wiederholung finden wird.

Feierliche Einweihung des Neubaus der JBG-Schulkantine am Freitag, 24. November 2017

Die Pausenhalle wurde erweitert, modernisiert und eine topmoderne Schulküche eingebaut. Das alles und viel mehr ist innen passiert. Das Großartige ist die Außenfassade des neuen Eingangs in die Pausenhalle mit schlanken Säulen, die ein hohes Vordach tragen und die Sicht auf große Glastüren freigeben. Ganz wunderbar ist auch der neue Schriftzug ‚JOHANNES BRAHMS GYMNASIUM‘.

Rh