Archiv der Kategorie: Naturwissenschaftlich forschender Bereich

Tagespraktikum des Physikkurses Klasse 10 im DESY

„Physik begreifen“, das ist das Motto des Deutschen Elektronen Synchrotrons, des DESY in Hamburg-Altona. Das Thema Radioaktivität soll uns hier näher gebracht werden, denn im Unterricht hieß das bis jetzt vor Allem: Theorie! Frierend vom kalten Dezemberwetter kommen wir auf der riesigen Anlage an und werden von Herrn Maier begrüßt, einem der Physiker des DESY. Keine langen Marketing- Vorträge, nur das Wichtigste über das DESY selbst und die Sicherheitsregeln für den heutigen Tag werden uns erklärt,  bevor wir je nach eigenem Interesse in Teams unterschiedlichen Experimenten zugeteilt werden und starten können.  Schritt für Schritt erarbeiten wir uns die Vorgehensweise und die Erkenntnisse aus den Experimenten selbst und je mehr wir uns vertiefen, desto verständlicher, ja in der Tat begreifbarer wird die Theorie durch Praxis.
Nach einem langen, aber lehrreichen Tag verlassen wir das DESY und hoffen, bald wieder die Gelegenheit zum Forschen zu bekommen.

Pauline Wicher, 10c

Naturwissenschaftliche Wettbewerbe im Schuljahr 2016/17

Auch in diesem Schuljahr haben unsere Forscher an naturwissenschaftlichen Wettbewerben teilgenommen. Alle Forscher der 5. und 6. Klasse haben am Heureka Wettbewerb teilgenommen. Im ersten Halbjahr beinhaltet dieser Wettbewerb vielfältige Fragen zum Themengebiet Mensch und Natur und im zweiten Halbjahr zum Themengebiet Weltkunde. Im Themenbereich Mensch und Natur der Klassenstufe 5 hat Nicolai Junkherr den 1. Platz, Marlon Bethge den 2. Platz und Diego Guzmann sowie Aaron Behrens haben gemeinsam den 3. Platz erzielt. In der Klassenstufe 6 gingen zu diesem Themenbereich der 1. Platz an Noel Diroy, der 2. Platz an Jan Zimmermann und der 3. Platz gemeinsam an Finn Stamer und Ridvan Ugur. Im Themenbereich Weltkunde der Klassenstufe 5 hat Adina Miriuta den 1. Platz, Finn Bollmann den zweiten Platz sowie Christoph Nigbur und Marlon Bethge haben gemeinsam den 3. Platz erreicht. In der Klassenstufe 6 gingen zu diesem Themenbereich der 1. Platz an Finn Klusmann, der 2. Platz gemeinsam an Jan Zimmermann und Raphael Brahm sowie der 3. Platz gemeinsam an Jeton-Leon Bajrami, Finn Stamer, Karim El-Sadek und Kevin Nkem Sietz. Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger!

Weiterhin haben alle Forscher der 5. Klasse sowie einige Forscher der 6. Klasse und Teilnehmer des Forschen-Wahlbereichs der Klassenstufe 7-9 (insgesamt 41 Schülerinnen und Schüler unserer Schule) am Natex-Wettbewerb teilgenommen, von denen 30 Schülerinnen und Schüler einen 3. Preis, fünf einen 2. Preis und zwei einen 1. Preis erzielt haben. Die 2. Preise gingen an Nicolai Junkherr und Marlon Bethge der 5. Klassenstufe sowie Marie Brandt, Tara Feld und Emma Klose der 9. Klassenstufe. Herzlichen Glückwunsch!

Den 1. Preis haben Fiona Hafner und Pia Suhr der 6. Klassenstufe verdient gewonnen. Fiona und Pia haben sehr selbstständig, sorgfältig und wissenschaftlich genau gearbeitet. Sie haben die Versuche in ihrer Freizeit durchgeführt und protokolliert und dabei mit viel Freude an der Sache eine beachtliche Leistung erbracht! Wir gratulieren ganz herzlich zum 1. Preis!

NW-Kollegium

NATEX-Wettbewerb im Schuljahr 2014/15

Auch in diesem Schuljahr haben wieder sehr viele Schülerinnen und Schüler unserer Schule am Natex-Wettbewerb teilgenommen! In diesem Schuljahr wurden in der ersten Runde Gläser und Flaschen zum Klingen gebracht und ein Musikinstrument aus ihnen gebaut, auf dem ein Lied gespielt werden konnte!

Natex 2015 Urkunde
Natex 2015 Urkunde

NATEX-Wettbewerb im Schuljahr 2014/15 weiterlesen

NATEX 2014

Auch in diesem Schuljahr haben wieder sehr viele Schülerinnen und Schüler unserer Schule am Natex-Wettbewerb teilgenommen! In diesem Schuljahr wurde in der ersten Runde Kleber hergestellt und alles zusammen geklebt, was möglich war. In der zweiten Runde ging es darum, die Natur in unserer direkten Umgebung – also vor der Haustür – genau zu beobachten und Nester von Rabenvögeln und Elstern zu finden, zu beschreiben und zu fotografieren. NATEX 2014 weiterlesen

Das selbstgebaute Fernrohr

Das Thema Optik II im Physikunterricht der 7. Klassen umfasst neben Linsen auch optische Geräte, die man mit den Linsen zusammenbauen kann. Bislang wurde ein astronomisches Fernrohr aus Linsen zusammengebaut, die wir im Praktikumschrank vorhalten. Leider steht das Bild auf dem Kopf, entspricht damit nicht gerade dem, was ein Schüler erwartet.Ich hatte einen Versender gefunden, der sehr preiswerte Linsen aus Acryl liefern kann, aus denen man ein einfaches Fernrohr bauen kann. Für ein einfaches gallileisches Fernrohr braucht man nur eine Sammel- und eine Streulinse. So werden Theatergläser noch heute hergestellt. Die Vergrößerung ist gering, der Aufwand aber auch. Wichtig ist auch der historische Aspekt, Gallileo hat mit einem solche Fernrohr die Jupitermonde entdeckt und so das geozentrische Weltbild, bei dem die Erde im Mittelpunkt der Welt steht, infrage gestellt.
Das selbstgebaute Fernrohr weiterlesen

Praktikumstag der 10. Klassen im DESY zur Radioaktivität

Besuch beim DESY, alle stöhnen auf. Keiner konnte sich unter diesem Praktikumstag etwas vorstellen, außer unserem physikbegeisterten Lehrer Herrn Melzer. Der Tag fing gut an, wir wurden eingeführt in das Forschungsinstitut und man hat uns viel über Radioaktivität erzählt. Anschließend konnten wir dort aus dem Unterricht Erlerntes experimentell auffrischen, vertiefen und selber anwenden. Auch ein Mittagessen war für den heutigen Tag geplant, welches wir in der Kantine zu uns nahmen. Praktikumstag der 10. Klassen im DESY zur Radioaktivität weiterlesen