Klima- und Umweltschule


>zur Seite des Umweltrates (extern)

Beitrag: Auszeichnung Umweltschule in Europa (2015-2017)

Das Johannes-Brahms-Gymnasium engagiert sich im Klima- und Umweltschutz und schreibt sich auf seine Fahnen, die Prinzipien nachhaltigen Handelns konsequent als Schulgemeinschaft umzusetzen. Wir möchten so einen Beitrag zum Klimaschutz in der Schule, im Stadtteil und der Stadt leisten.

Seit September 2011 ist unsere Schule offiziell als Umweltschule in Europa/ Internationale Agenda21-Schule ausgezeichnet worden, im November desselben Jahres wurden wir überdies als Klimaschule ausgezeichnet.

Um diese Auszeichnung auch künftig tragen zu können, verpflichtet sich unsere Schule zu folgenden Leitzielen:

  • Die Schule hat eine Steuergruppe für Umweltschule in Europa/Internationale Agenda 21-Schule gebildet. In unserem Fall die sog. Klima-AG.
  • Die Schule hat zwei Handlungsfelder bearbeitet bzw. die entsprechenden Handlungskonzepte umgesetzt und auf einem Dokumentationsbogen mit Anlagen dokumentiert.
  • Die Dokumentation beinhaltet zu jedem der beiden Handlungsfelder eine Kurzdarstellung der Umsetzung und der Fortschritte in möglichst allen der acht Qualitätsbereiche vor dem Hintergrund der angestrebten Zielsetzungen.
  • Der Dokumentationsbogen ist von der Steuergruppe und der Schulleitung unterschrieben und fristgerecht eingereicht worden.

Dass unsere Arbeit Früchte trägt, verdeutlichen unsere mehrfachen Auszeichnungen als Umweltschule in Europa und seit einigen Tagen nun auch für die nächsten drei Jahre als offizielle Klimaschule.

Die Bewerbung für das Gütesiegel Umweltschule wird fortlaufend beibehalten, für 2014 treten wir in folgenden Handlungsfeldern an:

1.  Implementierung des „Forscher Plus-Profils“

Neueinrichtung eines Profilzweiges mit dem Namen „Forscher Plus“, der als Bindeglied zwischen unserem naturwissenschaftlichen Profil Beobachtungsstufe und Oberstufe (Ernährung und Umwelt) fungiert.

2.  Ernährung und Klima

Durchführung und Teilnahme am Projekt Zimmer-Wetter in allen fünf fünften Klassen.

Unsere ausführliche Bewerbung ist hier einzusehen: >>mehr

Die Schulgemeinschaft darf sich gerne aktiv einbringen. Da wir als Klima-AG des Weiteren einen Klimaschutzplan erarbeiten, sind wir für jeden Vorschlag dankbar! Scheuen Sie sich nicht, uns zu kontaktieren!

Sie erreichen uns unter klimaschutz(at)johannes-brahms-gymnasium(.)de

Am 05.12.16 sind wir erneut zur Klimaschule (2017-2018) ausgezeichnet worden. Kriterien hierfür sind Klimaschutzmaßnahmen an der Schule, z.B. das Energiesparen durch die Klebepunkte an den Lichtschaltern, welche auf die richtige Beleuchtung hinweisen oder Projekttage, wie „Schritt vor Sprit“ etc.. Aber auch energiesparende Maßnahmen, welche durch Herrn Groth durchgeführt werden, wie der Austausch von Leuchtmitteln auf LED gehören dazu. Unser Klimaschutzplan muss kontinuierlich weiterentwickelt werden und mindestens die Hälfte der bis zum Zeitpunkt der Wiedervergabe terminierten Ziele muss erledigt oder in der Umsetzung sein.

Weiterhin müssen wir regelmäßig  an den  Netzwerktreffen/Fortbildungen der Klimaschulen teilnehmen, die Schulgemeinschaft, z.B. über unsere Umweltrattreffen an den Maßnahmen mitwirken lassen und eine Prämie aus „fifty/fifty“ erhalten, welche auf die Reduktion unserer CO2-Emissionen aufgrund einer Senkung unserer Strom, Heiz- und Wasserverbrauche hinweist.

Für die Klima-AG am JBG

Frank Pauleit

Klimaschutzbeauftragter

Klimaschulen 2017 Auszeichnung am LI
Foto: Markus Scholz
Klimaschulen 2017 Auszeichnung am LI
Foto: Markus Scholz

Webseite des Johannes-Brahms-Gymnasiums in Hamburg