Archiv der Kategorie: Fächer

Die Skireise 2018

Die Skireise 2018 des JBG ist nun leider vorbei. Die meisten der 45
SchülerInnen lernten mit großem Eifer, viel Disziplin und
Durchhaltevermögen Ski- und Snowboard-Fahren.
Nach zwei verschneiten Tagen zeigte sich immer mehr die Sonne, und die
Stimmung in der Truppe wandelte sich von einer entspannten hin zu einer
freudig aufgeregten. Bis auf eine Knieverletzung und ein paar
Stauchungen sind alle halbwegs heil wieder zu Hause und können auf eine
aufregende, abwechslungsreiche, kommunikative und gelungene Skireise
zurück blicken.

Vielen Dank an die SchülerInnen die fast durchweg umsichtig, hilfsbereit
und aufmerksam an dieser Reise teilgenommen haben.

Thomas Wielatt

Tagespraktikum des Physikkurses Klasse 10 im DESY

„Physik begreifen“, das ist das Motto des Deutschen Elektronen Synchrotrons, des DESY in Hamburg-Altona. Das Thema Radioaktivität soll uns hier näher gebracht werden, denn im Unterricht hieß das bis jetzt vor Allem: Theorie! Frierend vom kalten Dezemberwetter kommen wir auf der riesigen Anlage an und werden von Herrn Maier begrüßt, einem der Physiker des DESY. Keine langen Marketing- Vorträge, nur das Wichtigste über das DESY selbst und die Sicherheitsregeln für den heutigen Tag werden uns erklärt,  bevor wir je nach eigenem Interesse in Teams unterschiedlichen Experimenten zugeteilt werden und starten können.  Schritt für Schritt erarbeiten wir uns die Vorgehensweise und die Erkenntnisse aus den Experimenten selbst und je mehr wir uns vertiefen, desto verständlicher, ja in der Tat begreifbarer wird die Theorie durch Praxis.
Nach einem langen, aber lehrreichen Tag verlassen wir das DESY und hoffen, bald wieder die Gelegenheit zum Forschen zu bekommen.

Pauline Wicher, 10c

Erneut Ausgezeichnet!!!

Das Profil „Kultur und Gesellschaft“ freut sich über die Verleihung des Preises für Mentorship, der am 30.11.2017 von der Claussen-Simon-Stiftung vergeben wurde. Bereits im Jahr 2015 gewann das Profil beim Wettbewerb „Unseren Schulen“ 35.000€ für die Umsetzung des Profilkonzeptes „Kultur entdecken und Kultur vermitteln“.

Unter den Preisträgern werden nach Durchführung der Projekte besonders erfolgreiche Vorhaben erneut prämiert. Für diese Anerkennung und Wertschätzung der Arbeit von unseren SchülernInnen und KollegenInnen sind wir sehr dankbar! Mit dem Preisgeld von 10.000€ kann das Profilkonzept weiterentwickelt werden.

Der Profilvorbereitungskurs steht bereits in den Startlöchern und arbeitet schon fieberhaft an ihrem ersten Projekt. Am 30.01.2018 präsentieren sie ihre Forschungen zu historischen Kriminalfälle aus Bramfeld auf einem Kriminalspaziergang durch den Stadtteil.

Wer einen intensiveren Einblick in die Arbeit des Profils haben möchte, sollte sich das Stiftungstagebuch des Kurses anschauen: https://www.programme.unserenschulen.de/projekte/unseren-schulen-2015/gewinner-2015-johannes-brahms-gymnasium.html?tx_hkschuelerlogin_pi1%5Bentry%5D=21&tx_hkschuelerlogin_pi1%5Baction%5D=blog&tx_hkschuelerlogin_pi1%5Bcontroller%5D=Blog&cHash=0168341a3aa7ead50b5b806213aecac7

WK II Volleyballer qualifizieren sich für die Endrunde

Mit 3 klaren Siegen konnten sich die WK II Volleyballer für die Endrunde von Jugend trainiert für Olympia qualifizieren. Obwohl es vorher kein gemeinsames Training gab, konnte sofort ein neues System (Zuspiel von der 2) gespielt werden. Trotz einiger Ungenauigkeiten konnte die 1. und 2. Mannschaft der STS Hamburg-Mitte jeweils mit 2:0 bezwungen werden. Dadurch ging es im 3. Spiel gegen das Gymnasium Ohmoor um den Gruppensieg. Da das neue System nun schon viel besser beherrscht wurde, konnte auch dieses Spiel 2:0 gewonnen werden. Damit hat sich das Team für die Endrunde der besten 4 Teams am 13.02.2018 qualifiziert. Vielen Dank an die 8a fürs Anfeuern und Johanna, Marie, Lotti und Fabian fürs Pfeifen!

Fürs JBG spielten: Sebastian, Maurice, Lucas, Owen, Niko, Ferdinand, Max, Jannes, Vincent und Johnson

Tim Braun

Ausstellung der Kunstpioniere in den Deichtorhallen am 14. Dezember von 16-18 Uhr

Im Rahmen des Projekts Kunstpioniere durften wir, der S1 Kunstkurs von Frau Ovel, in Zusammenarbeit mit den Deichtorhallen und dem Fotografen Andre Lützen an einem ganz besonderen Fotoprojekt teilnehmen. In kleinen Gruppen oder auch alleine, haben wir zu einem bestimmten Thema fotografiert. Dabei ließen wir uns von Alec South, einem amerikanischen Dokumentarfotografen, inspirieren und orientierten uns an dem Stil einer seiner Serien, die in der aktuellen Ausstellung  „Gathered Leaves“ zu sehen sind. Immer wieder hielten wir Rücksprache mit Andre Lützen, der uns helfend zur Seite stand, wodurch wir die Möglichkeit bekamen unsere Bilder zu optimieren. Das Endergebnis kann dann am 14. Dezember diesen Jahres in den Deichtorhallen bestaunt werden!  Herzlich willkommen, der Eintritt ist frei!

Henrike Meinck, Kunstkurs S1

Was war die STASI? – DDR-Zeitzeuge Karsten Dümmel zu Besuch am JBG

Die Geschichte der DDR gehört zu den Themen des Zentralabiturs, daher beschäftigen sich die beiden Geschichtskurse des S3 gerade intensiv damit. Geschichtsunterricht mal anders fand für sie am 21.11.2017 im Hörsaal statt. 80 Minuten lauschten die OberstufenschülerInnen dem Schriftsteller und DDR-Bürgerrechtler Karsten Dümmel, der zunächst einen Vortrag zum Thema Was war die STASI? Einblicke in das Ministerium für Staatssicherheit. Ein persönlicher Erfahrungsbericht aus 12 Jahren Arbeit in der Opposition“ hielt. Zunächst stellte er dabei detailliert das Vorgehen der Staatssicherheit vor und zeigte anhand eindrucksvoller Beispiele, in welcher Dimension und mit wieviel Akribie die Bespitzelung der DDR-Bevölkerung stattfand. Anhand seiner eigenen Stasi-Akten, die insgesamt aus über 20 Aktenordner bestand, machte er anschließend deutlich, welche Folgen oppositionelles Verhalten in der DDR haben konnte. Als Gründer mehrerer kirchlicher Arbeitskreise, die sich zum Beispiel für Frieden und Menschenrechte einsetzten, geriet Dümmel ins Visier der Staatssicherheit und war insgesamt zwölf Jahre den sogenannten „Zersetzungsmaßnahmen“ der Stasi ausgeliefert. Dazu gehörten zum Beispiel mehrmalige Untersuchungshaft, Haus- und Stadtarrest sowie die Zwangsverpflichtung zur Arbeit als Hilfsarbeiter zur Nachreinigung von Zügen. Nach unzähligen nicht genehmigten Ausreiseanträgen wurde Dümmel schließlich 1988 von der BRD freigekauft und studierte in Tübingen Rhetorik und Germanistik, selbst dort wurde er noch von der Stasi überwacht.

In der sich an den Vortrag anschließenden Fragerunde wurde deutlich, welche Folgen das Geschehen für die Betroffenen bis heute hat und wie wichtig es auch für die heutige Schüler-Generation ist, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, um die eigene Freiheit schätzen zu können. Insgesamt war eine seine sehr lohnende Veranstaltung, die sicher Wiederholung finden wird.

Politik zum Anfassen – Ein Besuch im Hamburger Rathaus

Am 8.11.17 waren wir mit der 9a, b und c im Hamburger Rathaus zu Besuch. Dort trafen wir uns mit dem SPD-Abgeordneten Lars Pochnicht, welcher seit 2011 für den Wahlkreis Bramfeld-Farmsen-Berne in der Hamburger Bürgerschaft vertreten ist. Er nahm sich für uns Zeit und erklärte in einem kurzen Vortrag seine Tätigkeitsfelder  als Hamburger Abgeordneter. Danach gab es für uns die Möglichkeit einmal kritisch zur Hamburger Politik nachzufragen. In der Diskussion erfuhren wir, dass der Senat sich in Zukunft weiter für einen geordneten Wohnungsbau, welcher die Bedürfnisse aller Hamburger einschließt, und den Ausbau von Straßen sowie Fahrradwegen engagieren möchte. Anschließend nahmen wir als Zuschauer auf der Empore an einer Debatte der Bürgerschaft teil. Es war sehr interessant zu sehen, wie über neue Gesetze und Probleme unserer Stadt diskutiert wurde.

Finnja Adler (9a)

Großer musikalischer Auftritt des JBG in der Marktplatzgalerie Bramfeld

Am verkaufsoffenen Sonntag am 1. Oktober sind zahlreiche Ensembles des JBG in der Marktplatzgalerie aufgetreten. Vor großem Publikum haben sich unsere Chöre, Orchester und die Hiphop-AG in beeindruckender Weise präsentiert. Die Zuhörer waren sehr begeistert. Wir danken allen mitwirkenden Schülerinnen und Schülern für ihr großes Engagement.

Katharina Dultz-Zylmann und Jens Illemann

Die Bilder wurden freundlicherweise von Herrn Leszek Gburzynski zur Verfügung gestellt

Die Juniorwahl 2017 am JBG

Der S3 – Kurs von Frau Wapsa führte am Dienstag, 19. September 2017, die Juniorwahl für die Schülerinnen und Schüler am JBG ab Klasse 9 bis Klasse 12 durch. Es ging sehr formal und korrekt zu: Ausweise wurden kontrolliert, man hatte viel Zeit in der Wahl – Kabine und die Wahlhelfer (S3) nahmen ihre Sache sehr ernst.

Danach müssen die Stimmen ausgezählt werden. Wir sind gespannt auf das Ergebnis. Es durfte nicht vor Sonntag, 24. Oktober 17, 18h veröffentlicht werden.

>>Zum Ergebnis

 

Naturwissenschaftliche Wettbewerbe im Schuljahr 2016/17

Auch in diesem Schuljahr haben unsere Forscher an naturwissenschaftlichen Wettbewerben teilgenommen. Alle Forscher der 5. und 6. Klasse haben am Heureka Wettbewerb teilgenommen. Im ersten Halbjahr beinhaltet dieser Wettbewerb vielfältige Fragen zum Themengebiet Mensch und Natur und im zweiten Halbjahr zum Themengebiet Weltkunde. Im Themenbereich Mensch und Natur der Klassenstufe 5 hat Nicolai Junkherr den 1. Platz, Marlon Bethge den 2. Platz und Diego Guzmann sowie Aaron Behrens haben gemeinsam den 3. Platz erzielt. In der Klassenstufe 6 gingen zu diesem Themenbereich der 1. Platz an Noel Diroy, der 2. Platz an Jan Zimmermann und der 3. Platz gemeinsam an Finn Stamer und Ridvan Ugur. Im Themenbereich Weltkunde der Klassenstufe 5 hat Adina Miriuta den 1. Platz, Finn Bollmann den zweiten Platz sowie Christoph Nigbur und Marlon Bethge haben gemeinsam den 3. Platz erreicht. In der Klassenstufe 6 gingen zu diesem Themenbereich der 1. Platz an Finn Klusmann, der 2. Platz gemeinsam an Jan Zimmermann und Raphael Brahm sowie der 3. Platz gemeinsam an Jeton-Leon Bajrami, Finn Stamer, Karim El-Sadek und Kevin Nkem Sietz. Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger!

Weiterhin haben alle Forscher der 5. Klasse sowie einige Forscher der 6. Klasse und Teilnehmer des Forschen-Wahlbereichs der Klassenstufe 7-9 (insgesamt 41 Schülerinnen und Schüler unserer Schule) am Natex-Wettbewerb teilgenommen, von denen 30 Schülerinnen und Schüler einen 3. Preis, fünf einen 2. Preis und zwei einen 1. Preis erzielt haben. Die 2. Preise gingen an Nicolai Junkherr und Marlon Bethge der 5. Klassenstufe sowie Marie Brandt, Tara Feld und Emma Klose der 9. Klassenstufe. Herzlichen Glückwunsch!

Den 1. Preis haben Fiona Hafner und Pia Suhr der 6. Klassenstufe verdient gewonnen. Fiona und Pia haben sehr selbstständig, sorgfältig und wissenschaftlich genau gearbeitet. Sie haben die Versuche in ihrer Freizeit durchgeführt und protokolliert und dabei mit viel Freude an der Sache eine beachtliche Leistung erbracht! Wir gratulieren ganz herzlich zum 1. Preis!

NW-Kollegium